Desinfektionsmittel und Schutzmasken statt Gehhilfen und Hilfsmittel

Außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen.

Momentan heißt es für die Ossenberg GmbH: Desinfektionsmittel und Schutzmasken statt Gehhilfen und Hilfsmittel. So eröffnete die Corona-Krise auch für uns ganz neue Wege.

Die Ossenberg GmbH, ist der führende Hersteller von Gehhilfen und Orthopädischen Hilfsmitteln in Deutschland und größten Teilen Europas. Auf Grund der aktuellen Corona-Lage ist die Produktion von Unterarmgehhilfen und Gehstöcken allerdings zurück gegangen. Dies liegt hauptsächlich an den verschobenen Knie- und Hüftoperationen seitens der Krankenhäuser, aber auch an dem Kontaktverbot und den somit geringen Freizeitaktivitäten. Um unsere Position im Medizinproduktemarkt trotzdem bestmöglich nutzen und unsere Kunden und Mitmenschen optimal schützen zu können, hat die Ossenberg GmbH Ihre Kontakte genutzt und kurzer Hand Atemschutzmasken und Händedesinfektionsmittel produzieren lassen. Das größte Problem auf dem Markt ist momentan, dass Desinfektionsmittel generell schwer zu bekommen ist und die derzeit im Umlauf befindlichen Masken oft nicht der Norm entsprechen und häufig minderer Qualität ​sind. Doch die Ossenberg GmbH bleibt ihrem Standard und Anspruch an Qualität treu und ließ medizinische Mund Nasen Masken produzieren.

Atemschutzmasken Typ I
Atemschutzmasken Typ I nach EN 14683

Die erste Lieferung, Mitte April, mit rund 200.000 Schutzmasken war innerhalb von zwei Tagen ausverkauft. Und auch die nachfolgenden Lieferungen waren schnell vergriffen. Insgesamt wurden bislang rund 1,5 Mio. Masken verkauft und eine zu befürchtende zweite Infektionswelle wird die Nachfrage vorerst nicht abreißen lassen.

Die Atemschutzmasken Typ I nach EN 14683, sind CE-zertifiziert und bestehen aus hochwertigem, atmungsaktivem Vliesstoff und weichen, elastischen Ohrbügeln. Beim Sprechen und Ausatmen stoßen wir Spucke und Aerosole aus, welche Oberflächen und die Umgebungsluft mit Viren kontaminieren. Dadurch konnte sich das Covid-19 Virus schnell verbreiten. Durch das Tragen unserer Einweg-Gesichtsmasken wird eine Verbreitung von Viren durch Aerosole oder Spuckpartikel erheblich reduziert.

Um auch zukünftig hochwertige Atemschutzmasken vertreiben zu können, hat sich die Ossenberg GmbH dazu entschieden, im Spätsommer dieses Jahres, selbst mit der Produktion von FFP2 Atemschutzmasken zu beginnen. In unserem Standort in Neumünster wird dafür eigens eine Lagerhalle mit entsprechenden Maschinen eingerichtet und vorbereitet. Wann genau die ersten Masken dort vom Band laufen ist allerdings noch nicht bekannt, da sich dieses Projekt aktuell in der Planung befindet.

Desinfektionsmittel der Ossenberg GmbH in 500ml Flaschen
Desinfektionsmittel der Ossenberg GmbH in 500ml Flaschen

Die durch Corona entstandene Kategorie „Schutz“, derzeit bestehend aus medizinischen Atemschutzmasken Typ I und Desinfentionsmittel nach WHO Rezept, im 5l und 0,5l Gebinde, soll zudem erweitert und dauerhaft in das Sortiment aufgenommen werden. Einige dieser Artikel werden dafür in Eigenproduktion hergestellt. Neben den selbstproduzierten FFP2 Masken werden aber auch andere medizinische Schutzausrüstungen Ihren Weg in unsere Regale finden. Welche das genau sind und ab wann diese zu erwerben sind, erfahren Sie, in Kürze, hier bei uns. Bleiben Sie gespannt!

Bis dahin versuchen wir, mit unseren ergriffenen Maßnahmen, einen Teil zur besseren Versorgung und Schutz der Bevölkerung beizutragen.

#gemeinsamdurchdiekriese

 

Jenny Sangaré  By Jenny Sangaré

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.